Mehrwertsteuer (MWST)

Der Mieter kann jedenfalls (sofern er die subjektiven Voraussetzungen der MWST-Pflicht erfüllt) den Vorsteuerabzug auf seinen Investitionen für den Mieterausbau geltend machen.

Wurde die Liegenschaft seitens des Vermieters freiwillig der MWST unterstellt (sog. Optierung gemäss MWSTG 26 lit. b) kann der Mieter auch auf dem Mietaufwand den Vorsteuerabzug vornehmen.

Drucken / Weiterempfehlen: