Zulässiger Mietzins

  • Auch im Mietrecht besteht grundsätzlich Vertragsfreiheit
  • Der Mietzins wird vereinbart für die vermietete Sache, was bei der Rohbaumiete eben der Rohbau ist
  • Um- und Ausbaukosten des Mieters (Mieterausbau) dürfen somit nicht in die Mietzinsberechnung einfliessen
  • Ein Teil der Lehre vertritt demgegenüber die Auffassung, dass der Mieter für den von ihm vertraglich übernommenen Ausbau (Mieterausbau) voll zu entschädigen sei, was zu einer Reduktion des Mietzinses führe

Drucken / Weiterempfehlen: